28. Mai 2024

Haribo meldet Warenzeichen für NFTs und Metaverses an

Lesezeit des Artikels:
1 Minute.

Haribo meldet Warenzeichen für NFTs und Metaverses an

Das für seine Gummibärchen bekannte deutsche Süßwarenunternehmen Haribo Holding hat eine Markenanmeldung im Zusammenhang mit NFTs und Metaversen eingereicht.

Laut einer beim Patent- und Markenamt eingereichten AnmeldungUnited States Trademark Office (USPTO) 25. April: Haribo plant die Einführung von Audio- und Videoaufzeichnungen sowie anderen Arten von Multimediadateien, die sich auf die Süßwarenprodukte des Unternehmens beziehen.

Haribo plant außerdem die Einführung von Smart Glasses, Virtual-Reality-Brillen, Augmented-Reality-Brillen, Schmuck, Spielzeug, Spielekonsolen, Spielautomaten und Kleidung.

Haribo, gegründet 1920, ist eines der größten deutschen Süßwarenunternehmen mit Niederlassungen in mehr als 100 Ländern, darunter Europa und den USA.

Kürzlich wurde bekannt, dass Calbee, einer der führenden Snackhersteller in Japan, eine Werbekampagne „Chips-NFT“ startet, um Sammeltoken auf der Astar-Blockchain zu verteilen.

Im April die Besitzer der Pizzeriakette Papa Johnskündigte an, dass sie eine Sammlung nicht fungibler Token mit Bildern von drei der beliebtesten Pizzen veröffentlichen werden. Die Papa Johns-Kollektion umfasst Super Papa's Pizza, Spicy Chicken Ranch Pizza und Vegan Cheese Garden Special Pizza.