19. Juni 2024

Commerzbank, Credit Suisse und UBS tätigten ihre ersten Transaktionen auf der DLT-Plattform der Deutschen Börse

Die größten Banken Commerzbank, Credit Suisse und UBS führten die ersten Transaktionen auf der Blockchain über eine sichere Plattform durchWertpapierleihe der Deutschen Börse und der HQLAX Management Company.

Dies wurde auf seiner Website vom Betreiber angekündigtFrankfurter Wertpapierbörse Deutsche Börse, Ankündigung der erfolgreichen Einführung eines Systems auf Basis der Distributed Ledger Technology (DLT). Laut Deutsche Börse läuft die Plattform auf der Corda-Blockchain von R3, und Transaktionen wurden im Handelssystem Eurex Repo F7 durchgeführt.

Schweizer Bankengruppe UBS und deutsche BankDie Commerzbank tauschte das Eigentum an Staats- und Unternehmensanleihen mit Clearstream Banking als vertrauenswürdiger Depotbank für Wertpapiere. Die Transaktion war erfolgreich, ohne dass Dokumente physisch übertragen werden mussten - alle Informationen werden in einem digitalen Register erfasst.

„Die Einführung des HQLAX-Systems deutet auf einen Erfolg hinImplementierung von DLT in der Finanzbranche. „Die neuesten Technologien können und sollten auf den Kredit- und Wertpapiermärkten eingesetzt werden“, — sagte Jens Hachmeister, Leiter Marktentwicklung der Deutschen Börse, und äußerte die Hoffnung auf eine weitere produktive Zusammenarbeit mit HQLAX.

Wie die Deutsche Börse berichtet, handelt es sich dabei um eine BankDie Giganten arbeiten seit Beginn des Projekts mit HQLAX zusammen. Weitere 15 Großbanken beteiligten sich, darunter CIBC, Citi, Goldman Sachs und ING, die sich in verschiedenen Phasen der Plattformentwicklung anschlossen. Es ist wahrscheinlich, dass J.P. Morgan könnte zusammen mit Clearstream Banking S.A. in die Riege der Drittagenten aufgenommen werden. und Euroclear Bank.

Im Oktober führte die Deutsche Börse einen Test durchTransaktion mit der Commerzbank mit Wertschriften-, Token- und Distributed-Ledger-Technologie und im November erfolgreich abgeschlossene Transaktion mit Wertschriften über eine Blockchain mit dem Telekommunikationsunternehmen Swisscom.

</ p></ p>