23. Februar 2024

Trend Micro hat einen neuen versteckten Miner-Virus für Linux entdeckt

Computersicherheitsspezialisten des Antiviren-Unternehmens Trend Micro haben einen neuen Miner-Virus entdecktSkidmap für das Linux-Betriebssystem, das seine Aktivitäten verbirgt.

Augusto Remillano II und JakubUrbanec (Jakub Urbanec) berichtete, dass sich der neue Miner-Virus von zuvor erkannter Malware unterscheidet. Es lädt modifizierte Linux-Kernelmodule herunter und installiert sie, um seine Aktivitäten zu verbergen.

Verwenden des Rootkit Virus MinerSkidmap bleibt von verschiedenen Systemüberwachungstools unbemerkt. Darüber hinaus bietet die Malware Hackern uneingeschränkten Zugriff auf das infizierte System. Hinweis für Computersicherheitsexperten:

„Skidmap organisiert eine Hintertür für Hacker undErsetzt die Systemdatei pam_unix.so durch eine eigene schädliche Version. Mit diesem Modul können Sie ein bestimmtes Kennwort für jeden Computerbenutzer verwenden, sodass sich Angreifer als jeder Benutzer anmelden können. “

Kürzlich berichtete das Antivirenunternehmen McAfee, dass die Anzahl der Malware-Installationen für das Cryptocurrency-Mining im 1. Quartal dieses Jahres gegenüber dem Vorquartal um 29% gestiegen ist.

</ p></ p>