27. Februar 2024

Die SEC wird Block.one zu einer Geldstrafe von 24 Millionen US-Dollar zwingen

Die SEC wird Block.one zu einer Geldstrafe von 24 Millionen US-Dollar zwingen

Die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) einigte sich mit Block.one auf die Zahlung einer Geldstrafe von 24 US-DollarMillionen US-Dollar im Zusammenhang mit einem nicht registrierten Initial Coin Offering (ICO).

Am 30. September gab die SEC in einer Pressemitteilung bekannt, dass sie die Klage mit Block.one beigelegt hatte. Block.one erklärte sich bereit, eine Geldstrafe zu zahlen, lehnte es jedoch ab, die Anschuldigungen zuzugeben oder abzulehnen.

Geldbeschaffung, Block.man hat ein ICO nicht als Wertpapierangebot gemäß US-Bundesgesetz registriert und keine Ausnahme von den Registrierungsanforderungen eingereicht. Stephanie Avakyan, Director of Compliance, erklärte:

Unternehmen, die Wert anbieten oder verkaufenWertpapierinvestoren in den Vereinigten Staaten müssen die Wertpapiergesetze unabhängig von der Branche, in der sie tätig sind, oder von dem, was sie das vorgeschlagene Produkt nennen, einhalten.

Die SEC wirft dem Unternehmen auch vor, es versäumt zu haben, seinen Anlegern die notwendigen Informationen zu liefern, um fundierte Anlageentscheidungen zu treffen.

Eine Geldstrafe von 24 Millionen US-Dollar hat keine nennenswerten Auswirkungen auf das Unternehmen, da dies nur ein kleiner Teil des Umsatzes aus dem Verkauf von Token ist, der sich auf 4 Milliarden US-Dollar belief.

 

Basierend auf Materialiencointelegraph.com