25. April 2024

Medien: VanEck und SolidX beabsichtigen, Bitcoin-ETFs an institutionelle Anleger auszuliefern

Medien: VanEck und SolidX wollen eine „limitierte Version“ liefern Bitcoin-ETF für institutionelle Anleger

VanEck Securities Corp. und SolidX Management planen die Lieferung einer „Limited Version“ des Bitcoin Stock Exchange Fund (ETF)) an institutionelle Anleger. Der Start erfolgt übermorgen, am Donnerstag.

Das berichtete heute das Wall Street JournalEine „ungewöhnliche“ Vereinbarung ist gemäß SEC Rule 144A möglich, die den Verkauf privat platzierter Wertpapiere an „qualifizierte institutionelle Käufer“ erlaubt.

Zuvor hatte die SEC die Entscheidung von VanEck-SolidX über den Bitcoin-ETF wiederholt verschoben und Bedenken in Bezug auf Betrug und Marktmanipulation angeführt.

Nach Regel 144A stehen VanEck-SolidX Bitcoin-ETFs Instituten wie Hedgefonds, Brokern und Banken zur Verfügung und nicht Privatanlegern oder einzelnen Anlegern.

VanEck und SolidX hoffen, dass diese eingeschränkte Version beweisen wird, dass der Bitcoin ETF funktionieren kann.

Diese Vereinbarung erinnert ein wenig an einen geschlossenen FondsGBTC Grayscale, das ausschließlich in Bitcoin investiert. GBTC verwaltet derzeit ein Vermögen von 2,3 Milliarden US-Dollar oder 239.055,5 BTC.