26. Februar 2024

Deutschland will mit Kryptowährungen arbeiten!

Mehr als 40 deutsche Banken denken darüber nach, mit Kryptowährungen zu arbeitenDeutschland will mit Kryptowährungen arbeiten!
Deutsche Behördenreagierte auf die Fünfte EU-Geldwäscherichtlinie und erlaubte regulierten Finanzinstituten, mit Kryptowährungen zu interagieren.

Die Definition besagt, dass sie sich auf sie beziehen"Jede digitale Wertrepräsentation, deren Emittent keine Zentralbank oder Behörde ist." Digitale Vermögenswerte müssen nicht gesetzlich anerkannt werden, sondern werden von natürlichen und juristischen Personen als Zahlungsmittel akzeptiert, das in elektronischer Form übertragen, gespeichert oder konvertiert werden kann.

„Wir sehen eine große Nachfrage nachKrypto-Verwahrungslizenzen. „Das zeigt den Wunsch von Unternehmen, mit Blockchain zu arbeiten, auch aufgrund der Verabschiedung neuer Gesetze“, sagte der Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler.

Den Angaben zufolgeDem Portal Handelsblatt zufolge haben bereits mehr als 40 Banken gegenüber der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihre Absicht erklärt, künftig Krypto-Depotgeschäfte zu betreiben.

Bewerber sind unter anderem die Deutsche SolarisbankEin Fintech-Unternehmen mit einer Banklizenz, das nach Genehmigung der Behörden den Geschäftsbereich Solaris Digital Assets zur Aufbewahrung von Bitcoins und anderen Kryptowährungen eröffnete.

„Wir entwickeln diesen Bereich seit anderthalb Jahren aktiv weiter.des Jahres. Wir haben ein hervorragendes Signal erhalten, dass es an der Zeit ist, praktische Maßnahmen zu ergreifen. „Schließlich sind wir eine Geschäftsbank und sollten relevante Dienstleistungen erbringen und keine Forschungsarbeit leisten“, sagte der Leiter des Krypto-Bankings der Solarisbank, Michael Offermann. — Digitale Vermögenswerte weisen Eigenschaften auf, die die Finanzmärkte verändern können. Sobald wir die notwendige Infrastruktur implementieren, um den Kauf und die Lagerung von Bitcoin einfach und unkompliziert zu gestalten, erwarten wir ein großes Wachstum.“
Quelle: https://bits.media/bolee-40-nemetskikh-bankov-rassmatrivayut-vozmozhnost-raboty-s-kriptovalyutami/

Die Deutschen wollen offenbar nicht hinter der Technologie zurückbleiben))).