25. Juni 2024

Datenverwahrer: Quantencomputer vs. Blockchain “/>

Datenverwalter: Quantencomputer vs. Blockchain "/>
Quantencomputer konkurrieren bei der Speicherung von Informationen mit der Blockchain

5 Millionen US-Dollar wurden durch das Arweave-Projekt gesammeltentwickelt die Idee, Netzwerkdateien zu speichern.Finanzielle Unterstützung kam von großen Unternehmen: Andreessen Horowitz, Multicoin Capital, Techstars. Die Anzahl der Einleger beweist, dass das Problem der Informationsspeicherung in naher Zukunft relevant werden wird. Quantencomputer konkurrieren jedoch mit der Blockchain. 

Wie viel Information gibt es im Internet bzw. wie viel wiegt „Game of Thrones“?

Die Relevanz des Arweave-Projekts erklärt die jährliche Zunahme der Informationsmenge. Experten gehen davon aus, dass die Datenmenge im Jahr 2025 bei 160 Zettabyte liegen wird.

Schauen Sie sich einfach an, wie viele Aktionen Online-Benutzer innerhalb einer Sekunde ausführen: 

  • sende 7.6 Nachrichten auf Twitter;
  • 786 Bilder auf Instagram hochladen; 
  • Sieh dir 70.000 YouTube-Videos an
  • Versenden Sie 2,5 Millionen Briefe. 

Zusätzliches Beispiel:alle Staffeln der Serie „Game of Thrones“; wiegen ca. 70 GB bei der Videoauflösung 1024x576. Google verarbeitet diese Menge an Traffic innerhalb von zwei Sekunden. Natürlich müssen immer größere Mengen an Informationen irgendwo gespeichert werden. Darüber hinaus bleibt das Problem der Sicherheit und des Komforts bestehen. Große Unternehmen errichten spezielle Rechenzentren, es gibt jedoch alternative Möglichkeiten – Blockchain-Technologien und Quantencomputer. 

Quantencomputer: Informationsspeicher der Zukunft   

Quantencomputing ist nicht idealAber neben ihrer Speicherkapazität gibt es noch etwas, das sie einzigartig macht – Geschwindigkeit und Effizienz. Wichtige Bewerbung  – das sind Datenbanken. Benutzer können erstaunliche Datenmengen viel schneller speichern und durchsuchen als mit herkömmlichen Computern.

William Hurley, Leiter der Quantum Computing Standards Working Group am Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE), stellt fest: 

„Ich persönlich bin davon überzeugt, dass Quantencomputingwird uns helfen, den Datenfluss zu verstehen, den wir erstellen, um einige sehr interessante Probleme zu lösen. Es gibt Systeme, die täglich Milliarden von Datensätzen generieren, und sie könnten die Lösung für einige der kritischen Probleme der Gesellschaft sein.“ .

Experten und Wissenschaftler formulieren jedoch keine genaue AussageInformationen zur Sicherheit von Quantencomputern. Darüber hinaus müssen Sie mindestens mehrere Jahre warten, bis Ingenieure erfolgreiche Ergebnisse beim Einsatz von Quantencomputern bekannt geben.     

Blockchain garantiert die dauerhafte Speicherung kleiner Dateien

Hacken privater Informationen durch Hacker – Dasein häufiges Problem in der Informationstechnologiebranche. Betrüger finden Schlüssel zu den Daten folgender Unternehmen: Verteidigungsministerium Südkoreas, Fernsehsender in Frankreich. Für Hacker ist es nicht schwer, die Passwörter kleinerer Organisationen zu knacken.  

Garantien der Distributed-Ledger-TechnologieZuverlässigkeit der Informationsspeicherung. Durch die Verwendung starker Verschlüsselungsoptionen wird verhindert, dass Hacker Zugriff erhalten.  Darüber hinaus verwenden Benutzer persönliche Schlüssel. So garantieren die Macher der Arweave-Blockchain, dass Benutzer über eine Browsererweiterung Seiten, Briefe und private Nachrichten in sozialen Netzwerken speichern können. Wir sprechen von einer sicheren Speicherung, die nicht dazu führt, dass vertrauliche Informationen verloren gehen. Im Oktober haben Nutzer bereits 45.000 Dateien gespeichert. Die Blockchain des Projekts umfasst 100 separate Anwendungen. 

Die Nuance der Blockchain ist die SpeicherungEine große Menge an Inhalten befindet sich in der Entwicklung. So wiegt beispielsweise ein mit einem Smartphone aufgenommenes Foto 3-4 MB. Maximale Bitcoin-Blockgröße – 1 MB. Die Datei muss in Teile aufgeteilt werden, was eine teure Speicherung zur Folge hat. 

Die Nachfrage nach Speichergeräten wird seinaufgrund der stetigen Informationszunahme weiter wachsen. Blockchain-Technologien sind den bestehenden Möglichkeiten zur Speicherung von Inhalten in Effizienz und Sicherheit überlegen. Doch die Entwickler sind noch dabei, das Problem mit den Dateivolumes zu lösen.