27. Februar 2024

Bitcoin fällt weiter, eine revolutionäre Metrik von CoinMarketCap und anderen Ereignissen der Woche

Wenn man sich an die Ereignisse der letzten Woche in der Kryptoindustrie erinnert, ist es unmöglich, eine Reihe wichtiger Ereignisse zu ignorieren, darunterdie Einführung einer neuen Metrik von CoinMarketCap, einem neuen Investorenservice von Bakkt, sowie skandalöse Gerüchte über einige sehr berühmte Personen.

Bitcoin-Preis

Diese Woche dominierten die Bären weiterDies zwingt Bitcoin, weiter zu fallen. Am Montagmorgen wurde die erste Kryptowährung auf einem Niveau von etwas über 9000 USD gehandelt, aber am Abend dieses Tages fiel sie auf 8700 USD.

Der Abwärtstrend setzte sich in den folgenden Tagen fort.Gleichzeitig fiel die gewichtete durchschnittliche BTC-Rate am Ende der Arbeitswoche unter 8500 USD. Eine leichte Erholung am Sonntag auf Werte über 8650 USD konnte das negative Gesamtbild nicht ausgleichen - laut den Ergebnissen der Woche fiel der Bitcoin-Preis um weitere 3,5%.

Bitcoin fällt weiter, eine revolutionäre Metrik von CoinMarketCap und anderen Ereignissen der Woche

</ p>

Meist befinden sich die flüssigsten Altmünzen auch in der roten Zone.

Bitcoin fällt weiter, eine revolutionäre Metrik von CoinMarketCap und anderen Ereignissen der Woche

</ p>

CoinMarketCap beginnt mit dem Vergleich liquiditätsbasierter Kryptowährungen

CoinMarketCap, ein beliebter Analysedienst, hat eine neue Metrik für das Ranking von Kryptowährungsbörsen und Währungspaaren basierend auf der Liquidität eingeführt.

Neue Metrik enthält 3000 DatenKryptowährungs-Assets und basiert auf einer Vielzahl von Faktoren, z. B. der Größe von Aufträgen und dem Verhältnis zum Durchschnittspreis eines Assets. Der Preis wird für jedes Marktpaar in zufälligen Intervallen während des Tages festgelegt, wonach das durchschnittliche Ergebnis in US-Dollar berechnet wird.

„Wir glauben, dass eine adaptive Methodik ausreichen wirdUnsere Metrik ist schwierig für "Spiele mit Volumen". Ein Auftrag, der erheblich vom durchschnittlichen Marktpreis abweicht, wird wahrscheinlich vom Börsenbetreiber selbst platziert, um das Volumen zu erhöhen. Daher wird er bei der Erstellung einer Liquiditätsbewertung viel weniger Gewicht haben. “sagte Carylyn Chan, Chief Strategy Officer bei CoinMarketCap.

Sie fügte hinzu, dass das Handelsvolumen an Wert verloren hat, und die neue Metrik soll deutlich machen, dass Liquidität für Investoren und Händler am wichtigsten ist.

Bakkt Platform startet globalen Bitcoin-Speicherdienst

Bakkt Custodian Service Diese WocheDas Warehouse steht institutionellen Anlegern auf der ganzen Welt zur Verfügung. Dies wurde durch die formelle Genehmigung der New York State Financial Services Authority (NYDFS) ermöglicht.

Zuvor hatten nur Bitcoin-Futures-Händler Zugriff auf die Depotbanklösungen von Bakkt.

Bakkt COO Edamer White sagteDank ihrer Beziehung zu Intercontinental Exchange, dem Betreiber der New York Stock Exchange, kann die Bakkt-Plattform „die Kundenbedürfnisse für die Speicherung digitaler Assets eindeutig abbilden“.

Also unter SicherheitsmaßnahmenKryptowährungen nennt das Unternehmen eine dedizierte Netzwerkverbindung zwischen den Standorten, wodurch die Abhängigkeit von Vermittlern, ein unabhängiges Berichtssystem, geografisch verteilte Transaktionssignaturen, Videoüberwachung rund um die Uhr, die Anwesenheit von bewaffneten Wachen und schnelle Reaktionsteams in betrieblichen Einrichtungen beseitigt werden.

Die ersten Kunden von Bakkt Warehouse waren Unternehmen wie Pantera Capital, Galaxy Digital und Tagomi.

Bitcoin Cash Hard Fork - Schnorr-Signaturen hinzugefügt und Transaktionsplastizitätsproblem behoben

Am Freitag, dem 15. November, wird das Bitcoin-KryptowährungsnetzwerkCash fand die geplante Hard Fork statt, wodurch die vollständige Unterstützung für Schnorrs Signaturen hinzugefügt wurde, eine Lösung, die darauf abzielt, die Privatsphäre von Transaktionen zu erhöhen.

Auch mit dem neuesten Bitcoin Cash UpdateDie Plastizität von Transaktionen wurde beseitigt - die Möglichkeit, die Transaktions-ID (TXID) zu ändern, ohne die Transaktion selbst abzubrechen. Dieses Problem bereitete Entwicklern von Projekten, die auf der Bitcoin-Blockchain basieren, lange Zeit erhebliche Kopfschmerzen. Im Bitcoin-Netzwerk wurde dies durch Aktivieren des Segregated Witness-Protokolls im Jahr 2017 behoben.

Gleichzeitig wirkte sich die Aktualisierung nicht auf den Komplexitätsänderungsalgorithmus aus, der für die Neuberechnung der Mining-Schwierigkeit von BCH auf der Grundlage der Daten der letzten 144 gefundenen Blöcke verantwortlich ist.

Kryptowährungssteuergesetz erscheint in der Ukraine

Der ukrainischen Werchowna Rada wurde in dieser Woche ein Gesetzesentwurf zur Regelung der Besteuerung von Transaktionen mit Kryptowährungsgütern vorgelegt.

Insbesondere verankert das DokumentDas gesetzgeberische Feld umfasst die Begriffe "virtuelles Asset", "Krypto-Asset", "Betrieb mit Krypto-Assets", "verteiltes Register", "Token" und "Token-Asset". Ein virtuelles Asset wird als Eigentum definiert und in Krypto-Assets (ohne Anspruch) und Token-Assets (mit Anspruch) unterteilt.

„Der Gegenstand der Besteuerung ist Gewinn ausOperationen mit Krypto-Assets, definiert als die positive Differenz zwischen den Einnahmen aus dem Verkauf von Krypto-Assets und den Kosten, die mit deren Erwerb und / oder Abbau verbunden sind. “- so steht es im Gesetzestext.

Das Finanzergebnis für Operationen mit Kryptoaktiva wird getrennt vom Finanzergebnis für andere Aktivitäten des Steuerpflichtigen ermittelt.

Für Privatpersonen Einkünfte aus Betrieben mitKryptowerte werden mit 5% besteuert. Bisher beträgt der Einkommensteuersatz für natürliche Personen in der Ukraine 18%. In diesem Fall unterliegt der Verkauf von Krypto-Assets nicht der Mehrwertsteuer. Die Rate für Kryptowährungstransaktionen für juristische Personen bleibt auf dem Niveau von 18%.

Entwurf eines Verhaltenskodex für die Kryptowährungsbranche vorgelegt

Digital Market Assets Association (ADAM),Abschluss der Arbeiten an einem Entwurf des Ethikkodex für den Kryptowährungsmarkt. Die neuen Standards richten sich an Unternehmen, die mit institutionellen Anlegern zusammenarbeiten, und sollen die Reputation der Kryptowährungsbranche verbessern.

Der Kodex befasst sich mit Transparenzproblemen.Einhaltung von Gesetzen, Risiken, Informationssicherheit, Nachhaltigkeit von Unternehmen, Vermeidung von Interessenkonflikten, Marktmanipulationen, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung.

Insbesondere Unternehmen werden ermutigt, „zu seinGeben Sie in Ihren Aussagen eindeutig an, ob die von Ihnen angegebenen Preise solide oder indikativ sind, und übermitteln Sie Kunden und Gegenparteien alle relevanten Informationen zu ihren Geschäftsbeziehungen.

Unternehmen, bei denen sich herausstellt, dass sie gegen Standards verstoßen, werden möglicherweise aus der Organisation ausgeschlossen und verlieren die „sinnvolle Marktzulassung“.

Die endgültige Version des Dokuments wird erwartetVorbereitung vor Beginn des Jahres 2020 nach Änderung der Vereinsmitglieder. Zu den Gründern der Organisation gehören die Galaxy Digital Crypto-Bank, der Genesis Global Trading OTC-Dienst und das Paxos Blockchain-Startup.

Gerüchte, Intrigen, Ermittlungen

An die bevorstehende Woche erinnerten sich auch einige interessante Neuigkeiten, von denen jedoch noch nicht alle bestätigt wurden.

BBC: Konstantin Malofeev, ein russischer Unternehmer, Eigentümer der Unternehmensgruppe Tsargrad, war an der Transaktion über den Verkauf der Kryptowährungsbörse Wex an den ehemaligen Kämpfer der Volksrepublik Donezk, Dmitry Moryachka, Khavchenko, sowie an der weiteren Entnahme von Geldern beteiligt.

Pavel Durov war einer der Mitwirkenden an der berüchtigten Wex-Bitcoin-Börse, dem Nachfolger der BTC-e-Site. Dies wird durch eine im Web verteilte Datenbank belegt.

Der Block: Coinbase, das größte US-amerikanische Kryptowährungsunternehmen, ist in die letzte Verhandlungsphase über den Erwerb des Tagomi-Brokers eingetreten, der zuvor 28 Millionen US-Dollar von Peter Thiel, Pantera Capital, Digital Currency Group und anderen Risikoinvestoren aufgebracht hatte. Wenn der Deal zwischen Coinbase und Tagomi stattfindet, wird dies eine der größten Übernahmen in der Kryptoindustrie.

BRICS-Mitgliedsländer (Brasilien, Russland,Indien, China und Südafrika) erwägen die Schaffung eines einheitlichen Zahlungssystems und die Einführung einer digitalen Währung. Laut dem Leiter des Russischen Direktinvestitionsfonds (RDIF), einem Mitglied des BRICS-Wirtschaftsrates, Kirill Dmitriev, wird ein einheitliches Zahlungssystem ein Anreiz für das Wachstum von Ansiedlungen in nationalen Währungen sein, die eine stabile Wirtschaftspartnerschaft zwischen den BRICS-Ländern sicherstellen, die mehr als 20% des weltweiten Zustroms ausländischer Direktinvestitionen ausmachen.

Sonderprojekt ForkLog - Chronik der Kryptoindustrie

ForkLog feierte in diesem Sommer sein 5-jähriges Bestehen. Als Teil eines speziellen Projekts haben wir unsere Kollegen zu diesem Termin gebeten, über wichtige Ereignisse in der Chronik der Kryptoindustrie zu sprechen.

ForkLog Max Bit YouTube Producer EditorForkLog Nick Steringard und der Content-Produzent von forklog.consulting, Konstantin Golubev, kommentierten die hellsten Momente in der Geschichte der Kryptowährungen: Bitcoin-Whitepaper-Veröffentlichung, erste ICO, unvergesslicher Dezember 2017 und andere. Erinnern Sie sich mit uns!